Mensch-Hund-Aktiv
W.E.G.E. in der Hundeerziehung


Dummyarbeit
Neue Herausforderungen, Körpersprache und Pfeifensignale
Referenten: Torsten Grimm, Inhaber der Hundeschule Mensch-Hund-Aktiv im Westerwald, Natural-Dogmanship®-Instruktor;
Nicole Dohmen, Hundeerziehungsberaterin

Die Dummyarbeit stammt aus dem Jagdbereich und beschreibt die Such- und Apportierarbeit nach dem Schuss als Team. Diese Form von Zusammenarbeit ist für die meisten Hunde logisch und nachvollziehbar und stellt Mensch und Hund durch unterschiedlichste Aufgaben, wechselndes Gelände und Witterung vor immer wieder neue Herausforderungen.
Die Apportieraufgaben beziehen sich dabei auf die Fähigkeit unserer Hunde, sich die Fallstellen der Dummies auch über einen längeren Zeitraum zu merken (Markieren), auf die Bereitschaft, sich durch den Teampartner Mensch auf nicht sichtige Dummies schicken zu lassen und dort auf Signal zu suchen (Einweisen und Feinsuche) und auf die Nasenleistung, Gebiete selbstständig oder unter Anleitung des Menschen systematisch abzusuchen (Frei-Verloren-Suche, Revieren).
Sinnvoller Einsatz von Körpersprache und Pfeifensignalen und klare Kommunikation zur Unterstützung der Zusammenarbeit auch auf größere Distanzen sind dabei wichtige Bestandteile.

Einfache Apportieraufgaben (ugs. „beuteln“) sind nur ein sehr geringer Teil dieser spannenden Beschäftigung. Teilelemente wie das Revieren, Markieren oder die Suche auf freien Flächen verwenden wir in der Hundeschule bereits gern zur Unterstützung der Beziehungsarbeit und zur Beschäftigung. Sie sind hilfreich, aber nicht Bedingung zur Teilnahme an diesem Seminar, in dem wir besonders die Kommunikation akzentuieren.
Auch in diesem Seminar dient unser Leitfaden W.E.G.E. als Basis:

  • Wahrnehmen: Körpersprache und Pfeifenarbeit als Elemente verfeinern die Zusammenarbeit.
  • Erkennen: Zahlreiche Varianten können aus den bekannten Teilbereichen kombiniert werden.
  • Gemeinsames: Zusammen unterwegs statt Verharren an einem Platz erweitert bereits Erlerntes um das Element „Abenteuer“.
  • Erleben: Das Erlernen / Festigen der Kommunikation auf Distanz bestärkt das Vertrauen in die Hilfe des Teampartners Mensch.

Teilnahmevoraussetzung:
Der Hund muss aushalten können, dass wir gemeinsam mit anderen Hunden in Bewegung sind, und auch ohne Leine beeinflussbar sein. Eine zuverlässige Abgabe des Dummys ist Grundbedingung.

Hinweis: Hunde, die noch üben, um die Voraussetzungen zu erfüllen, haben viele Möglichkeiten, in Gruppen oder anderen Formaten (z. B. Ferienspäße) auf Dummyarbeit vorbereitet zu werden. Sprechen Sie uns an, wir finden einen Weg!

Hund apportiert Futterbeutel

Sonntag bis Dienstag
20 .–22.11.2020
3-Tagesseminar / 7 Hunde

Veranstaltungsort:
57614 Niederwambach, Steimeler Str. 10
Teilnahmegebühr mit Hund: 295 € pro Hund
Teilnahmegebühr ohne Hund:
220 € pro Teilnehmer
Seminarzeiten:
Freitag und Samstag 10:00–17:00Uhr / Montag 10:00–15:00 Uhr

Teilnahmeplätze können nur nach Eingang der Anmeldeunterlagen verbindlich gebucht werden.
Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns: 02662 / 96 96 483 oder info@mensch-hund-aktiv.de.

Sie benötigen Folgendes zur Teilnahme:
Halsband oder Geschirr, Leine (5 m), Decke, Tagesration Futter, 6–8 Preydummys, eventuell Box